Luftschiff

Theaterarbeiten und Installationen von Marcel Keller

Programm zur Ausstellung 3. Dezember 2006 bis 14. Januar 2007

  • Sonntag, 3. Dezember 2006
12 Uhr: Eröffnung der Ausstellung
  • Samstag, 9. Dezember 2006
19 Uhr: Trio „EL PUENTE“
Brigitte Angerhausen (Piano) und Anne Kaftan (Sopransaxophon, Bassklarinette) zeichnen u.a. verantwortlich für die Musikbearbeitung mehrerer Theater- und Hörstücke. Zusammen mit Ulrike Zavelberg (Cello) bilden sie das Trio „El Puente“. Sie verbinden ihre musikalischen Wurzeln klassischer Musik mit lateinamerikanischen und modernen Elementen. In Düren stellen sie ihre neue CD „Im Fluss der Zeit“ vor.
KLOPFZEICHEN-LEUCHTFEUER-RAUCHSIGNALE (ca.21:30 Uhr)
Mechanisches Puppentheater von Klaus Fehling (Text), Marcel Keller (Regie, Lichtkonzept) und Uli Winters (Puppentheater)
  • Samstag, 16. Dezember 2006
19:30 Uhr: „SAMOVAR“ – Eine Tschechow-Adoption von Keller und Berg (in Zusammenarbeit mit DAS SCHAUSPIELHAUS, Wien) Erfolgreich auf internationalen Festivals, verbindet diese Live-Performance mit animierten Cartoons fünf der bekanntesten Stücke Tschechows und ihr Personal zu einer neuen Geschichte. Zu den von Marcel Keller live gezeichneten und von Airan Berg animierten Cartoons hört man den Originaltext in russischer Sprache (mit deutschen Untertiteln). Mit Airan Berg (Animation), Marcel Keller (Live-Cartoons), Anja Zebans (Text) und Armin Steiner (Musik/Technik). Eine Produktion von DAS SCHAUSPIELHAUS, Wien.
  • Montag, 18. Dezember 2006 – Mittwoch, 20. Dezember 2006
„THEATERMALEREI – MALEREI FÜR’S THEATER“ (jeweils ca. 14:00 bis 18:00 Uhr) Theatermalerin Lisa Fuß vom Staatstheater Stuttgart arbeitet „live“ im Offenen Labor an einem Stück Bühnenbild.
  • Mittwoch, 20. Dezember 2006
19 Uhr: „RÄUME FÜR MENSCHEN“
Lisa Fuß und Marcel Keller erklären wie ein Bühnenbild entsteht und wieviele verschiedene Berufe am Theater daran beteiligt sind (Fragen dazu können vorher per Email ans Museum geschickt werden. mailto:museum.dueren@t-online.de).
  • Donnerstag, 21. Dezember 2006
20 Uhr: „ÜBER UNSTERBLICHKEIT“
Wir werden immer älter. Was bedeutet der Wunsch nach Unsterblichkeit? Wäre dieser Wunsch eines Tages in die Tat umzusetzen? Wäre das überhaupt sinnvoll? Diskussionsvortrag mit „Madendoktor“ Dr. Mark Benecke (forensischer Entomologe) und Marcel Keller (Theaterregisseur), Leitung und Anregung: Klaus Fehling (Dramatiker).
  • Donnerstag, 28. Dezember 2006
19 Uhr: „GERÜCH(T)EKÜCHE“ – Kulinarische Plauderei und Koch-Performance
Marcel Keller erzählt Geschichten und Gerüchte aus der Welt des Theaters und kocht dazu. Ludwig Koerfer geht ihm dabei hilfreich zur Hand und manchmal dazwischen. Eine Produktion von THEATER OHNE GRENZEN, Wien.
  • Freitag, 29. Dezember 2006
19 Uhr: „HARTZ IV VERSUS THE ARTIST“ – Das Brot des Künstlers. Lesung aus dem Schriftverkehr – Realsatire mit , Klaus Fehling und Marcel Keller.
  • Freitag, 5. Januar 2007
19 Uhr: „DIE NACHT KURZ VOR DEN WÄLDERN“
Bernd Grawert, Theater- und Filmschauspieler („Der Ermittler“, „SK Kölsch“) liest Bernard Marie Koltés, begleitet am Piano von Uschi Krosch, Szenische Einrichtung: Marcel Keller.
  • Samstag, 13. Januar 2007
19 Uhr: „…UND ES WIRD EIN GROSSES GLÜCK SEIN“ – Eine Liebesgeschichte in Briefen. Theater- und Filmschauspieler Walter Sittler („Girlfriends“, „Nicola“) und Schauspielerin lesen aus dem Briefwechsel zwischen Gotthold Ephraim Lessing und Eva König. Szenische Einrichtung: Marcel Keller

Kartenbestellung

Die Karten zu den Veranstaltungen können telefonisch reserviert werden und kosten 5 bzw. 3,50 Euro ermäßigt.

Ort

Leopold-Hoesch-Museum, Hoeschplatz 1, 52349 Dueren Telefon: 02421 2525-61, Fax: 02421 2525-60 http://www.museum-dueren.de/
mailto:museum.dueren@t-online.de

Dokumentation

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.

loading