Luftschiff

Wertvoll – am besten bist du als du selbst“ am KJT Dortmund

bühne | Dortmund | bis 26.06.18

Es beginnt fast am Ende. Alexander ist Mitte Zwanzig und scheinbar auf dem Weg nach oben. Alles ist so gekommen, wie es sich seine überbesorgten Eltern immer vorgestellt haben. Doch das ist Illusion. Der Erfolg kann die Leere in ihm nicht ausfüllen, also zieht es ihn immer wieder als Gaffer zu schweren Verkehrsunfällen. Statt die Polizei zu rufen, filmt er mit seinem Mobiltelefon die Verletzten und Sterbenden. Aber auch das reicht dem von Thorsten Schmidt gespielten Versicherungsmakler nicht mehr. Er muss näher und näher ans Geschehen heran. Aber selbst angesichts des Bluts und der Schmerzen der anderen fühlt er nichts.

Wie konnte es so weit kommen? Diese Frage steht im Zentrum der Stückentwicklung von und Klaus Fehling. Also begeben sich Regisseurin und Autor auf Ursachenforschung und springen erst einmal in die Zeit kurz nach Alexanders Geburt. Der Junge wird von Anfang an von seinen Eltern (auf spießige Weise überdreht: und ) in Ballonseide gepackt. Nichts darf ihm passieren, jede Entscheidung wird ihm vorgegeben. Schließlich soll mal etwas aus ihm werden, und Alexander macht mit, als Baby, als i-Männchen und auch als Abiturient.

Die Wünsche der Helikoptereltern, die aus ihrem Sohn einen Überflieger machen wollen, rauben [Thorsten Schmidt]s Alexander vielleicht nicht die Seele, aber seine Identität. Er gleicht dem weißen Skydancer, diesem nur mit heißer Luft gefüllten Ballon-Menschen, der im Lauf der Inszenierung aufgeblasen wird. Sein Ego ist riesig, seine Persönlichkeit nur Luft. Aber so soll es sein. Nur wer sich selbstoptimiert und funktionieren will, bringt es zu etwas. Kein Wunder also, dass Alexander Gretchen (nachdenklich, suchend: ), seine Freundin aus Kindertagen, für den YouTube-Star Miriam Miracle () verlässt. Ihre Ehe ist die perfekte Verbindung von Leere und Oberflächlichkeit, die Lammert in einer satirisch überspitzten Performance wahrhaft meisterlich zelebriert.

Diesen Exzessen einer Zeit, die das Wesentliche längst aus den Augen verloren hat, setzen Weißert und Fehling in ihrem Szenenreigen die Geschichten von Gretchen und Tom () entgegen. Der eine will keine Karriere machen, sondern als Rettungssanitäter einfach Menschen helfen. Die andere sucht als unangepasste Träumerin die Nähe zu einem anderen, den es aus der Erfolgsbahn geworfen hat. Hubert () macht nicht mehr mit. Seit er einen tödlichen Autounfall verursacht hat, blickt er mit anderen Augen auf die Welt. Seine Zeiten als Skydancer sind lange vorbei. Aber ausgerechnet in seiner Traurigkeit liegt die große Stärke dieses rasant erzählten Stücks. Nur Träumer und Melancholiker können uns noch einen Weg aus dem Selbstoptimierungswahn und dem entleerten Materialismus unserer Tage weisen. (ab 13 Jahren)

(Quelle: https://kulturkenner.de/events/wertvoll-am-besten-bist-du-als-du-selbst-am-kjt-dortmund 12.4.2018)

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.

loading