Luftschiff

Rathaus – die Komödie

Provinziell, langweilig und kaum gute Redner – es scheint, dass es keine Gründe gibt, die Sitzungen des Kölner Rates zu besuchen. Oder etwa doch? Was passiert, wenn man das Tun und Treiben im Kölner Rat einmal als große Theaterinszenierung betrachtet? Denn eigentlich ist alles vorhanden, was auch bei Shakespeare, Brecht oder Beckett zu finden ist: Streit und ­Intrigen, belehrende Mono­loge und jede Menge Absurdes. Wir haben den Theaterkritiker und Dramaturgen Klaus Fehling in die ­erste Sitzung nach der Sommer­pause am 28. August geschickt und um eine Rezension gebeten. Der Journalist und Kommunal­politik-Fachmann Frank Überall hat die ­Sitzung ebenfalls verfolgt – und kommentiert Fehlings Blick auf das Geschehen. Der Schauspieler Thomas Krutmann hat für uns als Politiker posiert, Manfred Wegener hat ihn dabei fotografiert.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.

loading