Klaus Fehling

Maubach
Stadt Backnang
Wappen von Maubach
Koordinaten: 48° 55′ 24″ N, 9° 25′ 38″ O
Höhe: 279 m
Einwohner: 2976 (30. Jun. 2013)
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Postleitzahl: 71522
Vorwahl: 07191

Maubach ist ein Stadtteil von Backnang in Baden-Württemberg, etwa 24 km nordöstlich von Stuttgart im Rems-Murr-Kreis zwischen den Städten Backnang und Winnenden.

Geschichte

Das nach dem Maubach benannte Dorf wurde am 11. April 1245 als Mubach erstmals urkundlich erwähnt, als Papst Innozenz IV. Besitztümer des Stifts Backnang hier bestätigte.

Die zuvor selbständige Gemeinde mit dem Dorf Maubach und dem Wohnplatz Schulhaus (Alte Schule) wurde am 1. Juli 1971 nach Backnang eingemeindet.[1]

Wappen

Die Blasonierung des ehemaligen Gemeindewappens lautet: „In rotem Schild ein goldener Schrägrechtsbalken, begleitet oben von einem goldenen Reichsapfel mit aufgestecktem Kreuz, unten von drei (2:1) rechtsschrägen goldenen Ähren.“

Verkehr

Maubach verfügt mit der Linie S3 über eine Haltestelle der S-Bahn Stuttgart sowie direkten Anschluss an die Bundesstraße 14.

Bildung

Maubach besitzt mehrere Kindergärten, sowie eine Grundschule.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 446.

Literatur

  • Burkhart Oertel: Ortssippenbuch der württembergischen Kreisstadt Backnang. Band 3: Für die Teilorte Heiningen, Maubach, Waldrems mit Horbach 1599–1920. Neubiberg: Selbstverlag des Verfassers 2004 (= Württembergische Ortssippenbücher 60)

Weblinks

loading