Klaus Fehling

Kaspar Ignaz Machauer (* ca. März 1760; † 7. Dezember 1838 in Bruchsal; katholisch) war kurpfälzischer Beamter und wurde nach Auflösung der Kurpfalz in den badischen Staatsdienst übernommen, wo er eine Stelle innehatte, vergleichbar mit einem heutigen Landrat.

Machauer war seit 1792 kurpfälzischer Amtmann und Stadtschultheiß des . Aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses wurde die Kurpfalz aufgelöst und die rechtsrheinischen Gebiete kamen an Baden. Kaspar Machauer wurde nun Stabsamtmann beim neu geschaffenen badischen und 1804/05 gleichzeitig Amtmann des . 1806 wurde er in dieser Funktion zum Oberamtmann befördert und am 31. Dezember 1809 zum zweiten Landamt Bruchsal versetzt. Durch die Neuorganisation der Ämter kam er am 10. Februar 1819 zum neu geschaffenen Oberamt Bruchsal und wurde am 29. Juni 1822 in den Ruhestand versetzt.

Literatur

  • Bernd Breitkopf: Die alten Landkreise und ihre Amtsvorsteher. Die Entstehung der Landkreise und Ämter im heutigen Landkreis Karlsruhe. Biographien der Oberamtmänner und Landräte von 1803 bis 1997. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 1997, ISBN 3-929366-48-7, S. 149.
  • Wolfram Angerbauer (Red.): Die Amtsvorsteher der Oberämter, Bezirksämter und Landratsämter in Baden-Württemberg 1810 bis 1972. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Kreisarchive beim Landkreistag Baden-Württemberg. Theiss, Stuttgart 1996, ISBN 3-8062-1213-9, S. 391.
loading