Klaus Fehling

Friedrich Müller (* 14. März 1922 in Kirrlach; † 14. September 2014) war ein deutscher Volkswirt und Politiker der SPD.

Leben und Beruf

Nach dem Schulbesuch absolvierte Müller zunächst eine kaufmännische Lehre und nahm dann als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil. Anschließend begann er ein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, das er mit der Prüfung zum Diplom-Volkswirt sowie mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. 1950 wurde er Leiter der Abteilung Betriebswirtschaft bei der Stadtverwaltung in Karlsruhe, 1954 Finanzrat, 1959 Oberfinanzrat. Außerdem war er seit 1953 Lehrbeauftragter am Staatstechnikum Karlsruhe. Sein Sohn Wolfgang G. Müller ist Oberbürgermeister von Lahr/Schwarzwald[1].

Politik

Müller war von 1956 bis 1976 Mitglied des Baden-Württembergischen Landtages. Von 1961 bis 1972 war er auch der letzte Landrat im Landkreis Bruchsal, bevor dieser im Landkreis Karlsruhe aufging.

Ehrungen

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. "Großes Dankeschön mit internationalen Tönen" Badische Zeitung vom 24. Oktober 2011
  2. Früherer Landrat des Landkreises Bruchsal Dr. Friedrich Müller verstorben auf landkreis-karlsruhe.de, 17. September 2014
  3. Liste der Träger des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg
  4. Chronik der Stadt Waghäusel
loading