Klaus Fehling

Bundesstraße 290 in Deutschland
Bundesstraße 290
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 90 km

Bundesland:

Die Bundesstraße 290 (Abkürzung: B 290) ist eine 90 km lange Bundesstraße, die in Baden-Württemberg durch den Regierungsbezirk Stuttgart verläuft und von Tauberbischofsheim zur B 29 bei Westhausen führt.

Auf dem Abschnitt über die Hohenloher Ebene zwischen Bad Mergentheim und Crailsheim wird sie auch mit dem alten Namen Kaiserstraße bezeichnet.[1]

Verlauf

Die Bundesstraße 290 verbindet in Nord-Süd-Richtung Tauberbischofsheim mit Ellwangen. Sie beginnt im Ortszentrum von Tauberbischofsheim, wo sie auf gemeinsamer Straßenführung mit der B 27 bis zur Autobahnauffahrt Tauberbischofsheim führt. Kurz danach trifft sie auf die B 19. Nach der Durchquerung der Kurstadt Bad Mergentheim zweigt sie nach Osten von der B 19 ab und durchquert anschließend das Hohenloher Land in südlicher Richtung.

Bei Satteldorf quert sie die A 6 und schwenkt dann in das Tal der Jagst ein. Der Jagst gegen die Fließrichtung folgend, passiert sie die Ortsdurchfahrt Crailsheim und den Schwäbisch-Fränkischen Wald bis Ellwangen. Auf der Anfang der 1990er-Jahre fertiggestellten Westumgehung wird die Innenstadt weiträumig umfahren.

Bevor sie am Dreieck Westhausen am Rande der Schwäbischen Alb mit der Einmündung in die B 29 endet, führt sie noch an der Reinhardt-Kaserne der Bundeswehr vorbei und durchkreuzt das Naherholungsgebiet Bucher Stausee der Gemeinde Rainau.

Einzelnachweise

  1. Der Schriftzug „Kaiserstraße“ findet sich mehrfach zwischen der Gemarkung Galgenberg südlich von Bad Mergentheim und der Gemarkung Weidach nördlich von Wallhausen auf der Topographischen Karte 1:25.000 Baden-Württemberg Nord, im Einzelblattschnitt auf den Blättern Nr. 6524 Bad Mergentheim, 6625 Schrozberg-West, 6726 Rot am See bzw. auf den entsprechenden Blättern größeren Maßstabes.
loading