Klaus Fehling

Bundesstraße 288 in Deutschland
Bundesstraße 288
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 11 km

Bundesland:

Die Bundesstraße 288 ist eine Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen. Sie führt von Krefeld, als Verlängerung der Bundesstraße 57, nach Duisburg-Huckingen. In Duisburg-Huckingen geht sie in die A 524 über. Auf Krefelder Seite heißt die Straße auch "Berliner Straße", auf dem Duisburger Stadtgebiet "Krefelder Straße". Die Grenze der beiden Städte liegt mittig auf der Krefeld-Uerdinger Brücke über dem Rhein.

Trivia

  • Die B 288 ist die Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen, auf der die meisten LKW-Bewegungen gezählt werden
  • In Mündelheim führt der einzige Weg für Fußgänger über die B 288 über eine Fußgängerbrücke.
  • Die B 288 gehört zu den drei gefährlichsten Straßen in Duisburg. Hier ereignen sich bis 90 Unfälle im Jahr, teilweise mit tödlichem Ausgang oder schwer Verletzten. Bei den meisten Unfällen bleibt es aber bei Blechschäden.
  • Die Bundesstraße 288 verläuft genau durch den Ort Mündelheim und teilt diesen in zwei Teile.
  • Kurz vor Mündelheim geht von der Bundesstraße die so genannte historische Uerdinger Linie ab, um in einem Bogen nördlich der Duisburger Stadtteile Mündelheim, Huckingen und Buchholz wieder südlich in Richtung Ratingen-Lintorf auf die A 524 zu treffen. Die Uerdinger Linie ist die nördliche Sprachlinie des Übergangsbereich vom niederdeutschen in den mitteldeutschen Sprachraum. Nördlich der Linie, in Duisburg, sprach man "ek", südlich dieser Linie "ech" (Standarddeutsch: "ich").
  • Die Bundesstraße 288 soll in den kommenden Jahren, nach Plänen vom Landesbetrieb Straßenbau NRW, zu einer durchgängig vierspurigen Straße ausgebaut werden.[1]


Einzelnachweise

  1. Aus für Weiterbau der Autobahn 524 im Duisburger Süden, 15. Mai 2013. Abgerufen am 24. Mai 2013
loading