Klaus Fehling

Adrienne Braun (* 18. März 1966 in Wiesbaden) ist eine deutsche Journalistin, Autorin und Kolumnistin, die in Stuttgart lebt.

Leben

Adrienne Braun hat an der Universität Stuttgart Germanistik, Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte studiert. Von 1986 bis 1991 war sie Regieassistentin am Staatstheater Stuttgart und hat mit Regisseuren wie Achim Freyer und Robert Wilson gearbeitet. 1994 hat sie ein Volontariat bei der Stuttgarter Zeitung absolviert. Seit 1996 ist Adrienne Braun freie Autorin, Moderatorin und Kunst- und Theaterkritikerin (Stuttgarter Zeitung[1], ART[2], Süddeutsche Zeitung[3], Die Deutsche Bühne[4] etc.). Die Kolumnen, die sie seit 2003 für die Stuttgarter Zeitung schreibt, sind 2011 beim Klöpfer & Meyer Verlag[5] als Buch erschienen („Von den Niederungen des Seins – Oder tutti bikini capta sunt“).

Werke

  • Künstlerin, Pionierin, Rebellin. Zwanzig außergewöhnliche Frauen aus Baden-Württemberg. Südverlag, Konstanz 2016, ISBN 978-3-87800-035-8.
  • Geben und Nehmen. Wege zur Kunst. Fotografie: Frank Paul Kistner, Gatzanis Verlag, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-932855-69-6
  • Homezone. Fotografien von Lothar Bertrams, Text von Adrienne Braun. Katalog zur Gruppenausstellung Subjektiv – Objektiv – Stativ in der Städtischen Galerie Ostfildern. Lindemanns, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-89506-273-5
  • Von den Niederungen des Seins – Oder Tutti bikini capta sunt. Klöpfer & Meyer Verlag, Tübingen 2011, ISBN 978-3-86351-007-7.
  • Mittendrin und außen vor. Stuttgarts stille Ecken. Südverlag, Konstanz 2014, ISBN 978-3-87800-054-9.
  • mit Jürgen Knubben (Illustrator), Karin Abt-Straubinger (Hrsg.): Resonanzen. Galerie Abtart, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-00-042040-5.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview René Pollesch Stuttgarter Zeitung
  2. Adrienne Braun über die Filderbahnfreunde Möhringen (Memento vom 20. Juli 2014 im Internet Archive) art – Das Kunstmagazin
  3. Performance der Künstlergruppe Social Impact Süddeutsche Zeitung
  4. Babylon-Projekt, Rezension Die Deutsche Bühne
  5. Von den Niederungen des Seins Klöpfer & Meyer Verlag
loading